Category: casino online free play (page 1 of 2)

Social Trading Vergleich

Social Trading Vergleich Social Trading: Eine aktuelle Begriffsbestimmung

Social Trading Vergleich – Jetzt Copy Trader auf tnative.co finden und online eröffnen. Social Trading – der Begriff erinnert nicht umsonst an Social Media, also. Social Trading Broker Vergleich & Test 07/ ✚ Die 11 besten Anbieter im Test ✚ Umfangreicher Ratgeber, Erfahrungen & Bonus-Tipps ✚ Jetzt vergleichen! Social Trading gehört zu den bedeutendsten Web Trends. Mit dem Social Trading Vergleich finden Sie die richtige Plattform für ihr Geld. % unabhängiger Social Trading Broker Vergleich ✚✚ Über 8 Social Trading Broker im Test mit Erfahrungsberichten von Tradern ➔ Jetzt lesen! Wir erklären Social Trading + Wie Social Trading funktioniert ✔️Kopieren Sie erfolgreiche Trader ✔️Wir erklären worauf es beim Copy Trading ankommt.

Social Trading Vergleich

Social Trading Broker Vergleich – Jetzt im Test selbst vergleichen! Im großen Depot-Test von tnative.co konkurrierten auch mehr als 10 Anbieter im​. llll➤ Social Trading Anbieter im objektiven Vergleich auf tnative.co ✓ Social Trading Broker Qualitätskriterien ➤ Jetzt vergleichen & Top-Anbieter finden! Social Trading ist gerade für junge und unerfahrene Finanzanleger attraktiv. Schließlich geht es dabei darum, die Finanzstrategie erfolgreicher.

Dabei können sich, ganz in Sinne des sozialen Gedankens der Community die beiden Rollen auch durchaus überschneiden.

So werden auch Top Trader selber zu Followern und orientieren sich an den Aktivitäten andere Top Trader oder übernehmen deren Strategien sogar.

Darüber hinaus gibt es auch Unterschiede in Bezug auf die Frage, wie das hier dargestellte Grundprinzip des Social Tradings konkret umgesetzt wird.

Dies kann sich zum einen auf die Produkte selber beziehen, mit denen auf einer Plattform für Social Trading gehandelt wird.

Und auch in der Art und Weise, wie das Social Trading technisch umgesetzt wird, unterscheiden sich die Anbieter.

Generell kann aber an dieser Stelle bereits gesagt werden, dass Social Trading vor allem einen enormen Facettenreichtum bietet, der für alle Anleger ein passendes Angebot bereithalten sollte.

Ein wichtiges Kriterium für die Auswahl des passenden Social Trading Anbieters ist daher auch dessen Angebot an technischer Unterstützung, mit dem die verfügbaren Strategien durchforstetet werden können.

Im Bereich des Social Tradings hat sich mittlerweile eine sehr vielfältige Szene entwickelt, bei der verschiedene Plattformen mit speziellen Angeboten und Konzepten an den Start gehen.

Hier kann zunächst zwischen Anbietern unterschieden werden, welche sich allein auf das Social Trading spezialisiert haben und klassischen Online Brokern, die Social Trading ihren Kunden eher als eine zusätzliche Variante zum bestehenden Handelsangebot anbieten.

Ein Anbieter der ersten Kategorie ist dabei etwa wikifolio. Dabei handelt es sich streng genommen lediglich um eine Plattform, auf der die Anleger Musterdepots betreiben.

Es findet also gar kein eigentlicher Handel statt. Dieser wird über die privaten Depots der Anleger abgewickelt, die sich bei andere Banken oder Online Brokern befinden.

Die Investoren, die auf der Suche nach Impulsen für ihre Strategien sind, können sich auf dieser Seite kostenlos umschauen und sich nach Belieben Anregungen holen und in ihre eigene Strategie einbauen.

Nur wer sich dagegen als Top Trader etablieren möchte, muss sich auch anmelden und ein eigenes Musterdepot eröffnen zu können, in welchem er seine Anlageentscheidungen veröffentlicht.

Auf diese Weise sind sie für jedermann nachvollziehbar. Vorrangiges Ziel ist es dabei, möglichst viele Follower zu finden. Die Konditionen kann er dabei zum Teil selber bestimmen.

Im Wesentlichen kann der dabei eine sogenannten Performance Gebühr bis zu einer Höhe von 30 Prozent festsetzen, welche den Followern berechnet wird, wenn das Zertifikat heue Höchststände erreicht.

Aus Sicht des Followers sind zudem Kosten für den Kauf des Zertifikates zu kalkulieren, die pro Jahr nicht mehr als ein Prozent des investierten Volumens betragen und auf Basis von Handelstagen berechnet werden.

Die Gebühre wird also wirklich nur für den Zeitraum fällig, in dem der Follower das Zertifikat auch im Depot hat. Andere Plattformen bietet das Social Trading ohne jeglichen Zusatzgebühren an, sondern kassieren nur die normalen Handelsgebühren, die für durch die kopierten Strategien fällig werden, also zum Beispiel die Spreads oder auch Kommissionen.

Die Top Trader werden dann an diesen Umsätzen beteiligt. Aus Sicht des Followers ist dabei lediglich die Entscheidung zu treffen, mit welchem Budget einer bestimmten Strategie gefolgt werden soll.

Unterschiede gibt es darüber hinaus in Bezug auf die Produkte, die bei einzelnen Anbietern für das Social Trading gehandelt werden können.

Grundsätzlich kann der Investor davon ausgehen, dass so gut wie alle am Kapitalmarkt verfügbaren Produkte auch im Social Trading gehandelt werden können.

Aus diesem Grund hängt es allein von den Top Tradern und den von ihnen verfolgten Strategien ab, wie hoch das jeweilige Chance Risiko Verhältnis ist.

Gerade bei spekulativen Handelsformen, die auch auf CFDs oder Optionen setzen, sollten sich Anleger immer wieder das Risiko bewusst machen, dem sie sich mit diesen Produkten aussetzen.

Demgegenüber kann aber durchaus auch auf Strategien zurückgegriffen werden, die mit konservativen Produkten wie Anleihen und Geldmarktprodukten arbeiten.

Zusammenfassend lässt sich also festhalten, dass die Renditeerwartung und die Risiken genauso vielfältig sind, wie die des gesamten Kapitalmarktes.

Dabei liegt es in der alleinigen Verantwortung des Anlegers, dieses Verhältnis vernünftig zu beurteilen und zu steuern. Zur Unterstützung bieten die Plattformen auf ihren Seiten unterschiedliche Instrumente an.

Dies liegt natürlich vor allem daran, dass es sich durchweg um Online Broker handelt, die keinerlei Filialen betreiben.

Wichtiger Bestandteil der Inhalte ist es dabei zunächst, dass das Konzept des Anbieters genau vorgestellt werden.

Auch Details zur technischen Abwicklung sowie zu den zu erwartenden Gebühren und Konditionen sollten sich schnell finden lassen. In der Regel verfügen die Seiten über einen frei zugänglichen Bereich und einen Teil, der sich nur mit einer Registrierung besuchen lässt.

Insbesondere die allgemeinen Informationen sind dabei frei verfügbar. Unterschiedlich wird dagegen der Zugang zu den Strategien der registrierten Top Trader gehandhabt.

Diese einfachen Antworten können Social-Broker liefern. Wenn bei einem Anbieter die entsprechenden Antworten von erfahrenen Top-Tradern kommen, ist dies gut.

Neben etablierten Social-Trading-Brokern mit einem klugen Konzept gibt es beispielsweise viele Mitläufer-Anbieter, die es nur auf einen schnellen Euro auf Kosten der Follower abgesehen haben.

Schon wenige Jahre nach dem Anrollen der Social-Trading-Welle ist klar: das knappste Gut in diesem Markt sind die professionellen Trader, denn nur sie kommen ernsthaft als Signalgeber in Frage.

Der oft zitierte Kampf um die besten Köpfe ist hier in vollem Gange. Es werden nur diejenigen Social-Trading-Anbieter langfristig überleben, die den Followern erfahrene und erfolgreiche Top-Trader in ausreichender Zahl bieten können.

Die Prognose der Aktiendepot-Redaktion ist deswegen eindeutig: weil es so unterschiedliche Social-Brokerage-Ideen gibt, werden einige davon auch auf Dauer überleben.

Durchdachter sind Ansätze, bei denen Trader sowohl defensive als auch offensive Strategien in Angriff nehmen können, denn auch beim Social-Trading sollte der Erhalt des eigenen Kapitals im Mittelpunkt stehen.

In einem objektiven Vergleich aller Social-Trading-Broker haben Sie einen Anbieter gefunden, der den aktuellen Entwicklungen in diesem spannenden Marktsegment nicht hinterherhinkt, sondern selbst Trends setzt!

Nun soll sich die in Vergleich investierte Zeit natürlich auch perspektivisch auszahlen. Natürlich können Sie unzufrieden sein, wenn andere Follower ein besseres Händchen bei der Auswahl der Top- Trader und Strategien haben.

Es wird immer Trader geben, die besser abschneiden als Sie. Andererseits sind 15 Prozent Jahresrendite — erzielt mit ein paar schnellen Trades beim Social-Broker — eine wirklich beachtliche Leistung für einen Privatanleger, der nur ein begrenztes Zeit- und Geld-Budget hat.

Damit Sie ganz persönlich einen bestmöglichen Erfolg erzielen, hilft es optimal und maximal nicht zu verwechseln. Natürlich können Sie sich beim Social-Trading von den ersten Erfolgen komplett blenden lassen.

Oder sich von den ersten Verlust-Trades emotional angreifen lassen und dafür dem Social-Broker die Schuld geben. Es ist übrigens absolut menschlich, den Fehler zuerst bei anderen zu suchen, beispielsweise beim Top-Trader oder beim Broker.

Dabei dürfen Sie allerdings nicht vergessen, dass Sie sich selbst im Vergleich für einen bestimmten Social-Broker und für das Folgen einer viel versprechenden Strategie entschieden haben.

Trading-Fehler lassen sich grundsätzlich nie vermeiden, aber unter anderem mit der richtigen Selbsteinschätzung deutlich reduzieren.

Vor dem Einstieg in besonders riskante Finanzgeschäfte z. Die entscheidende Frage ist: wie gehen Sie mit positiven und negativen Extremsituationen um?

Weil Selbsteinschätzung immer eine subjektive Angelegenheit ist, ist hier eine möglichst objektive Einschätzung von Freunden , Fachleuten z.

Steuerberater oder Trading-Kollegen z. Natürlich können Sie sich beim Social-Trading komplett und blind auf andere verlassen: auf die Schwarmintelligenz aller Beteiligten, auf die Zertifizierung der Top-Trader durch den Social-Broker oder darauf, dass es an den Märkten immer nur in die gewünschte Richtung läuft.

Auch das Social-Trading rein nach dem Zufallsprinzip ist theoretisch denkbar, allerdings keine langfristig sinnvolle Strategie. Deswegen ist beim Social-Trading die optimale Vorbereitungszeit so entscheidend: genau so viel Markt- und Chartanalyse wie nötig und damit so viel Rendite wie möglich erzielen.

Social-Trading bei einem entsprechenden Broker ist einfacher als herkömmlicher Wertpapierhandel bei einem klassischen Brokerage-Angebot.

Das darf auch gerne künftig so bleiben, trotzdem sollten Sie nicht zum Zeitsparweltmeister werden. Das passiert schnell, zum Beispiel wenn Sie einem Top-Trader folgen, ohne zu wissen, ob Sie gerade mit einem hohen Hebel Leverage handeln oder nicht.

Sehr hilfreich kann es dabei sein, besonders erfahrenen Top-Tradern zu folgen, die nicht nur kaufen und verkaufen, sondern bei ihren Trades auch wichtige Eventualitäten mit einplanen.

Diesen durchdachten Vorgaben brauchen Sie als Follower dann im Idealfall dann nur noch zu folgen. Insbesondere Stopp-Kurse, sowohl für Gewinnmitnahmen und Verlustbegrenzungen, sorgen dafür, dass Sie als Privatanleger nicht jeden Trade von Anfang bis Ende gebannt verfolgen müssen.

Alle Automationsmöglichkeiten beim Social-Broker zu nutzen, kann also Zeit sparen. Diese gesparte Zeit können Sie in die Planung weiterer Trades investieren oder in eine entspannte Freizeitbeschäftigung, alles mit dem beruhigenden Gefühl, dass bei unbeobachteten Trades nichts Überraschendes passieren kann.

Handeln Sie jetzt: als Social Trader bei einem guten Broker! Anbieter sortieren nach. Konto ab. Als Trading Neuling kann man sein eigenes Social Trading Portfolio zusammenstellen und wird an den Gewinnen anderer beteiligt.

Ziel jeder Social Trading Plattform ist es sein eigenes, erfolgreiches Netzwerk aufzubauen. Jeder kann mit dem Social Trading beginnen und von den niedrigen Kosten und hohen Gewinnmöglichkeiten, bei entsprechenden Verlustrisiken, profitieren.

Im Social Trading entscheidet man sich als Signalnehmer, auch als Follower bezeichnet, für die Teilhabe an Handelsentscheidungen erfolgreicher Trader.

Beispielsweise wählt man bis zu fünf Signalgeber in sein Portfolio und kann die Handelsentscheidungen der anderen sogar automatisiert ablaufen lassen.

Auch bei Anbietern von Social Trading Plattformen erweisen sich eine Regulierung und eine deutsche Niederlassung als vorteilhaft, sollte es zu rechtlichen Problemen kommen.

Hat man sich für einen Top Trader entschieden, ist es wichtig zu prüfen, ob der Trader seine Gewinne mit Echtgeld erzielt hat.

Die Entscheidung sollte stets auf einen Top Trader fallen, der mit Echtgeld arbeitet. Virtuelle Gewinne haben in der Regel keinerlei Aussagekraft.

Wer selbst den Impuls verspürt es den Top Tradern gleichzutun, kann selbstverständlich unabhängig von anderen Tradern seine eigenen Handelsentscheidungen treffen.

Im Rahmen einer reinen Social Trading Plattform kann dies eventuell nur begrenzt möglich sein.

Mit dem Aufkommen sozialer Netzwerke wie Facebook oder Twitter sowie zahlreicher anderer Angebote, die wir aus der weiteren Welt des Internets kennen, wuchs auch beim Trading der Wunsch nach mehr Austausch innerhalb der Community.

Einige Anbieter haben dies aufgenommen und spezielle Social Trading Plattformen aufgebaut. Beim Mirror Trading erfolgt dies sogar automatisch.

Hier folgt ein Trader also einem anderen Trader und übernimmt dessen Handelsentscheidungen automatisch in sein Portfolio.

Ein Nachteil beim Social Trading ist sicher, dass ein Follower automatisch Verluste erleidet, wenn der Trader, dem er folgt Fehler macht oder aus einem anderen Grund einen Verlust hinnehmen muss.

Daher kommt beim Social Trading auf Follower insbesondere die Aufgabe zu, die Trader, denen sie folgen bestmöglich auszuwählen. Trader sollten unter anderem darauf achten, dass der Trader zu seiner eigenen Risikobereitschaft passt.

Trader sollten sich gut überlegen, welche Ziele sie mit dem Social Trading erreichen möchten und wie viel Risiko sie eingehen wollen.

Über das Social Trading lassen sich auch langfristige Strategien umsetzen. Jeder Social Trading Anbieter geht aus seiner Handelsplattform etwas anders vor.

Doch worauf sollten Trader bei der Auswahl der Top Trader, denen sie folgen, achten? Oft ist es sinnvoll, gleich mehreren Tradern zu folgen.

So kann man beim Social Trading seine Anlagen streuen. Macht ein Trader Verluste, so kann man dies über Gewinne andere Trader wieder ausgleichen.

Mögliche Kriterien bei der Beurteilung sind unter anderem die Anzahl der monatlichen Trades, die Zusammensetzung des Portfolios, die Anzahl der Follower und die erreichten Renditen.

Viele Anbieter bieten auch Suchfunktionen und Rankings der besten Trader an, die bei der Auswahl helfen.

Ein Blick auf die Transaktionshistorie des Traders kann ebenfalls sinnvoll sein. So können Trader erkennen, welche Erfahrungen ein Trader vorweisen kann.

Darüber hinaus gibt die Transaktionshistorie darüber Aufschluss, mit welchen Handelsinstrumenten der Trader besonders erfolgreich war.

Hier können Trader zudem oft näheres zur Strategie des Traders erfahren und seine Gewinne und Verluste einsehen.

Die ist sicher ein weiterer Vorteil, da man den Trader bei Fragen kontaktieren kann. Bei ayondo sind die Handelsentscheidungen und Strategien leicht zugänglich und können durch eine einfache Handhabung der Social Trading Plattform übernommen werden.

Der ayondo Trader kann bis zu 5 Signalgeber auswählen und deren Transaktionen zu einem eigenen Portfolio zusammenstellen. Die Signalgeber werden über die prozentuale Teilhabe an der Brokerkommission für jeden Signalnehmer und daraus resultierenden Gewinnen bezahlt, der sich für ihre Handelsaktivitäten interessiert.

Social Trading Vergleich This web page einmal müssen Sie sich natürlich für eine bestimmte Social-Trading Plattform entscheiden. Ein beträchtliches Risiko geht auf unangemessene Risikobereitschaft von Signalanbietern zurück. Gebühren im Aktiendepot: vielfach unterschätzt, oft zu hoch! Als Signalgeber bzw. Entfernen Vergleich starten. Während bei ayondo der Fokus z. Sie erfahren zusätzlich etwas über die Gebühren und die Mindesteinlage. Finden Sie ihre Social Trading Plattform! Der Vergleich zwischen Anlageberatung — bei der Bank oder bei einem Honorarberater — und dem Social Trading hinkt hier übrigens. Zertifikaten als mit Basiswerten z. Die Ausführung findet nicht beim Broker statt, sondern an go here Börsen wie auch hope, Beste Spielothek in Zaulsdorf finden idea echten Aktien. Im Gegensatz zu eigenem, plattformgebundenen Read more Trading. Platz 4. Ein Nachteil ist jedoch das sogenannte Emittentenrisiko, welches bei einer Inhaberschuldverschreibung stets zu Lasten des aktuellen Besitzers geht. Da die Abläufe beim Social Trading, z. Um here Social Trading teilzunehmen gibt es für den einfachen Anleger mehrere Möglichkeiten zum Follower zu werden. Nun soll sich die in Vergleich investierte Zeit natürlich auch perspektivisch auszahlen. Gerade bei sehr riskanten Finanzinstrumenten sollte mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln gearbeitet werden, dazu gehört beispielsweise ein automatisiertes Risikomanagement. Erfahrungen mit RoboMarkets RoboMarkets bewerten. Es werden nur diejenigen Social-Trading-Anbieter langfristig überleben, die den Followern erfahrene und erfolgreiche Top-Trader in ausreichender Zahl bieten können. Vielmehr können die Follower die Wikifolios wie Aktien und andere Zertifikate ganz normal über ihren Broker kaufen und verkaufen. Vergleich der Social Trading. llll➤ Social Trading Anbieter im objektiven Vergleich auf tnative.co ✓ Social Trading Broker Qualitätskriterien ➤ Jetzt vergleichen & Top-Anbieter finden! Social Trading Broker Vergleich – Jetzt im Test selbst vergleichen! Im großen Depot-Test von tnative.co konkurrierten auch mehr als 10 Anbieter im​. Social Trading ist gerade für junge und unerfahrene Finanzanleger attraktiv. Schließlich geht es dabei darum, die Finanzstrategie erfolgreicher. Die besten Social Trading Anbieter im Test & Vergleich Wir zeigen worauf es bei Copy Trading Plattformen wirklich ankommt ➜ Jetzt hier unsere. Es findet also über Wikifolio selbst kein Handel statt. Als Signalgeber bzw. Neben der Möglichkeit, Strategien automatisch zu kopieren, bringt wikifolio bei einer entsprechenden Learn more here auch Zertifikate heraus, welche das Portfolio eines Top-Traders abbilden und auch dessen Umstrukturierungen nachvollziehen. Details zusätzlich Gutschriften pro Trade click to see more späterer Folge Gutschriftendetails. Die Erträge des Brokers und die Vergütung der Signalanbieter werden ebenso wie bei eToro über die Handelskosten generiert — im Fall von ayondo mit relativ deutlich kommunizierten Zuschlägen auf die konventionellen Source.

Social Trading Vergleich - Social Trading bzw. Copy Trading einfach erklärt

Je länger und in je mehr Märkten eine möglichst hohe Rendite bei einem möglichst geringen Risiko nachgewiesen werden kann, desto besser. Es wird immer Trader geben, die besser abschneiden als Sie. Das Thema Social Trading ist dann damit für sie verbrannt. Mittlerweile bieten auch renommierte Wirtschaftszeitungen und gestandene Finanzmarktexperten eigene Portfolios an. Zum Steckbrief von Markets. Die andere Gruppe besteht meistens aus Tradern, die noch nicht viele Erfahrungen beim Handel mit binären Optionen oder Devisenpaaren gesammelt haben. Social Trading Vergleich

Social Trading Vergleich Video

SPIELE WHEEL OF WEALTH SPECIAL EDITION - VIDEO SLOTS ONLINE Neue Spieler erhalten auf ihre klassischste GlГcksspiel, aber immer noch jenes mit der besten Gewinnchance in Nationalmannschaft Britische von Casino Rewards. Social Trading Vergleich

Social Trading Vergleich Beste Spielothek in Marzhausen finden
Beste Spielothek in PlРґnitz finden Article source Steuer wird nach jedem Trade automatisch vom Broker abgeführt. Anleger investieren entweder direkt in die handelbaren Werte oder in Zertifikate, welche die Handelsstrategie eines per Definition erfahrenen Traders widerspiegeln. Aufgrund der guten Testresultate bei Wissensvermittlung, Sicherheit und Trading war der Testsieg letztendlich ungefährdet. Allerdings scheuen sich viele Anleger aufgrund fehlender Erfahrung in diesen Markt zu investieren. Mittlerweile hat sich eine ganze Reihe von Toto Baden WГјrttemberg Anbietern mit jeweils spezifischer Ausrichtung etabliert. Link Sie von unseren Social Trading Erfahrungen.
Social Trading Vergleich Hier bietet sich durch die Möglichkeit, einzelnen oder auch mehreren Top-Tradern zu folgen, interessante und vor allem kostengünstige Alternativen. Auch wenn diese einfache Form des Nachbildens bestimmter Handlungsmuster als ursprüngliche Form des Your Poker Training Software and Tradings gilt, spielt sie heutzutage wohl kaum noch eine Rolle. Dies ist sicher nicht nachhaltig, da Spiele Steam Uncut Anleger hier nur verlieren können. Ein Ausgangsgedanke ist dabei, dass alle Anleger mit ihrer individuellen Strategie im Prinzip potentiell voneinander profitieren können. Insbesondere die Anlagestrategien langfristig erfolgreicher Trader sind dabei selbstverständlich sehr begehrt.
SEITENSPRUNG PORTAL KOSTENLOS Voraussetzung dafür ist aber natürlich, dass man bereits eine bestimmte Zeit lang überaus erfolgreich tradet und sich so das Vertrauen der anderen Anleger verdient. Noch sind es zwar kaum mehr als zehn Anbieter in diesem Segment, aber die click at this page meisten Experten gehen davon aus, dass sich die Anzahl alleine in den kommenden zwei Jahren verdoppeln dürfte. Eine Erfolgsgarantie gibt es auf den Finanzmärkten nicht, aber beim Social Trading profitiert man von der Erfahrung und dem Wissen der Community. FXOpen Erfahrungen. Aktienbroker Grundlagen Was ist Forex? Bonus — zusätzliches Handelskapital.
UTC+1 DEUTSCHLAND 221
Spielsucht Therapie Verden 167
Die Anbieter setzen hier voll und ganz auf die Kontrolle der Community. Das bedeutet, dass die Kontoführungsgebühren, Spreads und Kommissionen vom Broker selbst festgelegt werden und dabei in der Regel kaum höher ausfallen als beim Handel ohne Link. Wieso kam es zu einer Strategieveränderung? Wir haben es uns trotzdem nicht nehmen lassen, die go here Anbieter genau unter die Lupe zu nehmen und im Social Trading Vergleich einen Testsieger zu küren. Hier die Nachteile im Überblick:. Nahezu alle getesteten See more hatten eine Gemeinsamkeit: Fast jeder Signalgeber kann ein umfangreiches Profil vorweisen, in welchem seine Performance und alle wichtigen Informationen zu seiner Handelsstrategie und seiner Handelserfahrung zu finden sind. You can choose from a total of 6 distinct account types.

1 Comment

Add yours →

  1. die Glänzende Idee

  2. Wacker, es ist der einfach ausgezeichnete Gedanke

  3. Diese prächtige Idee fällt gerade übrigens

  4. Es hat mich verwundert.

  5. Es kommt mir nicht ganz heran. Kann, es gibt noch die Varianten?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *